Wie funktioniert die Rückzahlung von BAföG?


Etwa 4,5 Jahre nach der Förderungshöchstdauer des jeweiligen Studienabschnittes erhält man einen Bescheid mit der Höhe der Rückforderung. Wenn man zu diesem Zeitpunkt bereits Geld verdient und die jeweiligen Freibeträge überschreitet, so muss man mit der Rückzahlung seines BAföG zu dem angegebenen Termin beginnen. Dabei hat man die Möglichkeit seine Schulden auf einen Schlag zu begleichen (in manchen Fällen profitiert man hier von einem Nachlass) oder man kann eine Ratentilgung vornehmen. als Alle weiteren wichtigen Informationen diesbezüglich finden sich auf folgender Seite.